14 Juni 2017

Abarth 695 Rivale – Leistungsfähigkeit von Abarth, Eleganz von Riva

Limitiertes Sondermodell entstand in Kooperation zweier legendärer Marken. Als Hatchback und Cabriolet besticht der neue Abarth 695 Rivale durch vom Yachtbau inspirierte Details. Einzigartig wie ein Powerboat von Riva, sportlich wie ein Automobil von Abarth. Zweites, noch exklusiveres Sondermodell feiert den 175. Geburtstag von Riva. Die weltweit auf jeweils 175 Stück limitierten Hatchback und Cabrio des Abarth 695 Rivale 175th Anniversary bieten noch mehr Stil und sind in Österreich ab sofort zu Preisen ab 32.000,- Euro bestellbar.

Wien, Juni 2017

Der neue Abarth 695 Rivale entstand in einer Kooperation zwischen zwei großen italienischen Marken, die auf ihrem Gebiet führend sind bei Technologie, Innovation, Detailtreue und Leistung. Das aufwändigste Abarth Sondermodell aller Zeiten ist eine Gemeinschaftsproduktion mit Riva. Als eine der weltweit führenden Marken im Bau von Motoryachten stand Riva schon immer als Synonym für Stil und Eleganz aus Italien.

Verfügbar als Hatchback und als Cabriolet mit Stoffverdeck, ist der neue Abarth 695 Rivale schon auf den ersten Blick an der exklusiven Lackierung zu erkennen. Die Karosserie ist zweifarbig in Sera Blau und dem für Riva typischen Shark Grau lackiert. Eine auf Hüfthöhe rundum laufende doppelte Linie in Aquamarine Blau verstärkt den Bicolore-Effekt. Ebenfalls vom Design moderner Riva Motoryachten inspiriert sind die in satiniertem Chrom ausgeführten Türgriffe und die Satinchrom-Heckleiste, welche das Muster neuer Riva-Yachten aufgreift. Die seitlichen Kotflügel und Heckklappe tragen außerdem den Schriftzug „695 Rivale".

Wie alle Modelle der Marke ist auch der neue Abarth 695 Rivale vom Streben nach Höchstleistung geprägt. Als Antrieb dient ein Turbo-Benziner mit 1,4 Liter Hubraum, der 132 kW (180 PS) und ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmeter zur Verfügung stellt. Im Punkt Leistungsgewicht liegt der neue Abarth 695 Rivale auf dem Niveau eines echten Sportwagens - bei einem Leergewicht von geringen 1.045 Kilogramm muss jedes PS nur 5,8 Kilogramm bewegen. Kein Wunder sind unter dieser Voraussetzung die ausgezeichneten Fahrleistungen. Der Abarth 695 Rivale beschleunigt in 6,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Er ist damit genau das richtige Fahrzeug für Kunden, die besonderen Wert auf Eleganz, Individualität und Leistung legen.

Aber es geht sogar noch exklusiver als beim Abarth 695 Rivale. Ihm zur Seite steht das Jubiläumsmodell Abarth 695 Rivale 175th Anniversary, das nur jeweils 175 Mal als Hatchback und als Cabriolet gebaut wird. Mit dem Abarth 695 Rivale 175th Anniversary wird der 175. Geburtstag der Marke Riva gefeiert, die 1842 gegründet wurde. Die „Ultra Limited Edition" des Abarth 695 weist zahlreiche handgefertigte Elemente auf, darunter mit zweifarbig blaue-schwarzem Leder bezogene Vordersitze. Weitere Kennzeichen sind die spezifischen Leichtmetallräder sowie Logos mit dem Geburtstagsmotiv.

Ein Auto mit Elementen einer Yacht

Der neue Abarth 695 Rivale kombiniert die Leistungsfähigkeit eines Fahrzeugs von Abarth mit der Eleganz und dem Charme einer Yacht von Riva.

Das Design zeigt Anleihen bei der neuen Riva „56 Rivale", einer der manövrierfähigsten und effizientesten Yachten der Werft aus Sarnico. Ein Beispiel dafür ist bereits die Gestaltung der Karosserie. Sie zeigt die Farbe Shark Grau mit Details in satiniertem Chrom. Im Innenraum sorgen die Einstiegsleisten aus Kohlefaser, mit blauem Leder* bezogene Sitze und Seitenverkleidungen sowie die mit Kohlefaser verkleidete Armaturentafel, die auf Wunsch auch mit Mahagoni-Holz zu haben ist, für einen nautischen Look. Darüber hinaus wird Echtholz mit modernsten Hightech-Materialien kombiniert, wie auf einer Yacht von Riva das perfekte Zusammenspiel aus ultimativer Technologie und exklusiver Handwerkskunst. Speziell mit der optionalen Mahagoni-Ausstattung vermittelt der neue Abarth 695 Rivale das Gefühl, im Steuerstand einer Yacht von Riva zu sitzen. In dieser Modellvariante ist die Armaturenbrettabdeckung aus Mahagoni und die Instrumentenabdeckung ist mit blauem Leder überzogen. Das Lenkrad ist ebenfalls mit blauem Leder bezogen und mit einem Mahagoni-Element verziert. Schaltknauf und Einstiegsleisten sind ebenfalls in Mahagoni ausgeführt.

Der neue Abarth 695 Rivale überzeugt außerdem mit seiner technologischen Ausstattung. Serienmäßig ist das Entertainmentsystem UconnectTM an Bord, das mit Hilfe der Applikationen Apple CarPlay und Android Auto die Einbindung kompatibler Smartphones ermöglicht. Es wird mittels eines hochauflösenden Touchscreens mit 7,0 Zoll (17,8 Zentimeter) Bildschirmdiagonale bedient. Jedes Fahrzeug ist mit einer handgefertigten Plakette versehen, die neben der laufenden Produktionsnummer auf Wunsch auch mit einem Namen individualisiert werden kann. Auf diese Weise wird der Abarth 695 Rivale gewissermaßen zum landgestützten Beiboot für eine Yacht. Typisch Abarth sind die Abgasanlage von Akrapovič mit Kohlefaser-verkleideten Endrohren, die Hochleistungsbremsanlage von Brembo mit schwarz lackierten Vierkolben-Bremszangen an der Vorderachse, die glänzend grau lackierten 17-Zoll-Leichtmetallräder im Design Supersport sowie die Stoßdämpfer Abarth by Koni mit FSD-Technologie (Frequency Selective Damping).

Dank dieser Ausstattungsdetails hat der Abarth 695 Rivale nicht nur das Zeug zum Klassiker. Er stellt gleichzeitig die Eintrittskarte ins Abarth Register dar, in das nur die exklusivsten Fahrzeuge mit technologischer oder historischer Qualifikation zum Sammlerobjekt aufgenommen werden.

Ein Tribut an den 175. Geburtstag von Riva

Abarth und Riva haben die Gemeinsamkeit einer großen Tradition, beide Marken sind sich auf dem Weg in die Zukunft stets ihrer Geschichte bewusst. Die Lebensläufe von Carlo Abarth und Carlo Riva zeigen zwei Männer, die ihre Träume in Legenden verwandelt haben. Beide hatten den Mut, ihre eigenen Ideen abseits des Mainstreams zu verwirklichen. Sie haben die Welt mit Automobilen beziehungsweise Booten bereichert, die im Laufe der Zeit zu Ikonen wurden.

2017 feiert Riva den 175. Geburtstag, ein Ereignis, das nur wenige Firmen jemals erreichen. Von Abarth kommt ein Geburtstagsgeschenk der ganz besonderen Art: das ultra-exklusive Sondermodell Abarth 695 Rivale 175th Anniversary. Nur jeweils 175 Exemplare des Hatchback und des Cabriolets werden gebaut. Der Abarth 695 Rivale 175th Anniversary ehrt aber auch italienisches Know-how im Allgemeinen. Dafür stehen handgefertigte Details wie die zweifarbig blau-schwarz mit Leder bezogenen Sitze, die mit Stickereien zur Feier des Geburtstags verziert sind. Ein spezifisches Logo findet sich außerdem auf der mit Kohlefaser verkleideten Armaturentafel. Für den Feinschliff sorgen eine nummerierte Plakette im Innenraum, eine auf das Geburtstagsmodell verweisende Plakette auf der B-Säule sowie das spezifische Design der 17-Zoll-Leichtmetallräder. Für Österreich sind 5 Hatchback und 5 Limousinen reserviert, die ab sofort zu Preisen ab 32.000,- bzw. 34.000,- Euro bestellbar und voraussichtlich ab September / Oktober bei den Händlern abholbereit sind.       

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Andreas Blecha
Public Relations Manager
FCA Austria GmbH
Schönbrunner Straße 297 - 307, 1120 Wien
Tel:          01 68001 1088
email:      andreas.blecha@fcagroup.com
Abarth Presse im Web: www.abarthpress.at

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Bilder


Download

Dazugehörende Bilder


Anhänge